Allgemeine Geschäftsbedingungen  

§1 Geltungsrecht

- Mit Erteilung einer Bestellung bei Anker Getränke erkennt der Besteller die AGB´s von Anker Getränke als verbindlich an.

 

§2 Vertragsabschluss

- Der Kunde erhält nach Empfang der Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Der Vertrag mit Anker Getränke kommt mit der Auftragsbestätigung und dem Liefern der Ware zustande.

 

§3 Verfügbarkeitsvorbehalt

- Sollte es Anker Getränke durch nicht Verfügbarkeit der Ware unmöglich sein die Ware zu liefern, wird der Kunde zeitnah elektronisch oder telefonisch informiert.

 

§4 Lieferung, Gefahrenübertragung

- Sobald die Ware beim Kunden abgeliefert wurde, gehen alle Risiken und Gefahren auf den Kunden über.

 

§5 Lieferfristen

- Angaben über die voraussichtliche Lieferfristen sind unverbindlich.

 

§6 Eigentumsvorbehalt

- Bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Anker Getränke.

- Kommt der Kunde seiner Zahlungspflicht an Anker Getränke nicht nach, ist Ankergetränke berechtigt, die Ware beim Kunden abzuholen. Hierzu wird dann eine angemessene Aufwandsentschädigung berechnet.

 

§7 Zahlungsbedingungen

- Es werden nur die im Bestellvorgang angegebenen Zahlungsarten akzeptiert. Der Kunde hat die Möglichkeit bar, per EC-Cash mit Geheimnummer oder Bankeinzug zu bezahlen. Falls eine Lieferung per Überweisung vereinbart wurde, sind unsere Rechnungen innerhalb von 7 Tagen ab Rechnungsdatum fällig..

 

§8 Aufrechnung

- Eine Berechtigung zur Aufrechnung gibt es nur, sofern Gegenansprüche rechtskräftig festgelegt sind. Unbestritten und von Anker Getränke anerkannt.

 

§9  Gewährleistung

- Anker Getränke gewährleistet, dass sich die gelieferte Ware für die im Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet.

- Im Falle eines Mangels an der Ware hat der Käufer das Recht auf Nachlieferung oder Rückerstattung des Kaufpreises.

- Schadenersatzanspruch wegen Mängel an der Ware sind ausgeschlossen. Ausgenommen ist ein schuldhaftes Vergehen durch Anker Getränke, das Schäden an Leben, Gesundheit oder Körper verursacht.

- Voraussetzung für die Gewährleistung ist eine sachgemäße Benutzung und Beanspruchung der Ware durch den Kunden. Wenn die Ware nicht entsprechenden Empfehlungen von Anker Getränke gepflegt und gewartet wurde entfallen Gewährleistungsansprüche.

 

§10 Haftungsbegrenzung

- Die Haftung von Anker Getränke richtet sich nach den Vereinbarungen dieser AGB´s. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, es ist Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorzuwerfen und nachzuweisen. Dieser Haftungsausschuss gilt ebenfalls für unsere Angestellten.

 

§11 Jugendschutz

- Eine Auslieferung von alkoholischen Getränken an nicht volljährige Personen ist nicht möglich. Zur Sicherung der gesetzlichen Vorschriften ist der ausliefernde Mitarbeiter berechtigt, die Auslieferung der Waren von der Vorlage eines Personalausweises abhängig zu machen.

 

§12 Verbraucherinformationen

- Die von Anker Getränke angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inkl. MwSt..

- Pfand wird grundsätzlich zu den jeweils gültigen Sätzen hinzugerechnet.

- Die Lieferung erfolgt bis in die 1. Etage frei Haus. 

- Ab der 2. Etage ohne Fahrstuhl berechnen wir 0,50€ pro Kiste und Etage.

 

§13 Verschiedenes

- Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

- Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

- Auf das Vertragsverhältnis zwischen Anker Getränke und dem Käufer sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des EU-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

- Erfüllungsort und Gerichtsstand ist das Amtsgericht des Geschäftssitzes von Anker Getränke.

 

§14 Datenschutz

- Personenbezogene Daten des Kunden, die dieser an Anker Getränke bekannt gibt, werden lediglich der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzesgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) gespeichert und verarbeitet.

- Der Kunde kann jederzeit die erteilte Einwilligung zur Speicherung dieser Daten widerrufen. Anker Getränke wird dann sämtliche den Kunden betreffenden personenbezogenen Daten löschen.

 

§15 Zusatzklausel

- Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB´s ungültig sein oder werden, so werden die übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Der Kunde und Anker Getränke sind in diesem Fall verpflichtet, die ungültige Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die der ungültigen wirtschaftlich möglichst nahe kommt.

 

19.07.2011